2-Wochen-Fastenkur.

Die letzten Tage waren etwas anstrengend. Jedes Mal wollte ich mit dem Fasten anfangen, aber es kamen immer irgendwelche "Esstermine" dazwischen. Sei es das Geburtstagsnachfeiern oder das Zwangsfrühstück bei Mama etc...

 

Für mich steht fest: Aufgeben ist nicht drin! Ich weiß nur noch nicht genau, wie ich das mit dem Fasten anstellen soll. Lieber 10 Tage fasten mit 4 Aufbautagen? Oder gleich 14 Tage fasten und die Aufbautage entsprechend dranhängen? Mir ist es vorerst wichtig 5 Tage konsequent durchzuhalten, da das bisher mein absolutes Fastenmaximum - also den Highscore - darstellen würde. Alles weitere sollte dann runtergehen, wie Butter.

 

***

 

EDIT: ich habe mir vorgenommen alle Fortschritte und Emotionen während des Fastens festzuhalten. Frei nach dem Motto "Tag XY". Wenn ich mal nicht dazu kommen sollte, dann seid mir bitte nicht böse, ich berichte anschließend von dem entsprechenden Tag. Start ist der 15.09.2011!!!

 

Das war's dann auch für's Erste! Melde mich morgen Abend wieder ;).

 

LG.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0