Perfektionisten und Nachtschwärmer.

Hallo Ihr Lieben,

 

ich bin sehr in Gedanken verloren. Alles ist so viel und ich habe viel zu wenig. Ich kann das nicht mehr einschätzen, aber eigentlich ist alles okay. Ich rauche zuviel, obwohl ich nicht sollte. ICH. MUSS. AUFHÖREN.

 

***

 

Liebe me, danke für deine aufbauenden Worte. Im Grunde vertrittst du meine Meinung. Ich sollte aber auch eigentlich viel "erwachsener" agieren, was es meine Gesundheit betrifft. Körperlich bin ich okay, meine Blutwerte sind okay, meine Psyche ist angeknackst, ich bin überfordert und mit Vorwürfen wird es nicht besser. Das mit dem Schneiden und Aufkratzen ist eigentlich nie geplant. Ich lasse mir nicht wirklich viel Zeit dabei. Ich überlege auch nicht wirklich. Ich habe nie gelernt, das zu sagen, was ich meine, was ich fühle. Ich durfte meine Wut und meine Emotionen nicht ausleben, weil ich sie immer unterdrücken musste. Selbstverletzung ist da wie ein unkontrollierbares stilles Ventil.

 

***

 

Ich bin heute mit 64kg aufgewacht, habe mir die Haare getönt, rechne damit, dass ich morgen weniger wiegen werde und bin trotzdem depri. Mein Unterleib schmerzt wie Hölle, seitdem ich die Pille abgesetzt habe und ich finde mich immernoch viel zu fett. Nächsten dienstag fängt die Uni an. Da muss ich 59kg wiegen. MUSS. 7 Tage bis dahin durchfasten und das Problem hat sich erledigt - wetten?

 

***

 

Ich bin wirklich ein doller Nachtschwärmer. Sicher werde ich mich gleich zuhauf triggern lassen und anschließend pennen gehen. Morgen habe ich wieder ein Date mit Mama.

 

Was mir auch Gedanken bereitet ist der Drang nach Perfektion. Geht es dabei um das Erreichen der Vollkommenheit? Ich glaube nicht. Trotzdem ist er da dieser Gedanke, dieser unabdingbare Willen, einzig zu sein. Selbstbewusstsein, Stärke, Unabhängigkeit, Besonderheit. Ich möchte nicht, ich will. Besser sein, schneller sein, beliebter sein, unantastbar sein, unerreichbar sein, schöner sein, bewunderns- und beneidenswert. Ich kenne dieses Gefühl nicht, daher rührt der Gedanke. Ich finde es auch nicht falsch.

 

LG,

Billie.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2