Good to know.

Wusstet Ihr eigentlich dass...

source: hollow-hill.com
source: hollow-hill.com

...Rauchen dick macht?

 

Ich möchte ehrlich mit Euch sein - Das wusste ich auch nicht. Bislang hat mich immer der Gedanke begleitet "Wer raucht, bleibt dünn!". Das ist und war bei mir nicht der Fall. Ich bin verhältnismäßig aufgequollen, mein anfängliches Normalgewicht (was ich halten konnte) ist auf 2kg angestiegen. Also nicht gerade löblich.

 

Tatsächlich haben zahlreiche Studien (finnische, spanische, OECD) erwiesen, dass Raucher - vorallem Frauen!!! - im Laufe der Zeit und Mitte der Zwanziger an Gewicht zunehmen und sogar übergewichtig werden können. Konkrete Beweise gibt es jedoch nicht, allerdings wird vermutet, dass die Inhaltsstoffe im Tabak die weiblichen Hormone schlecht beeinflussen.

Im Vergleich mit Nichtrauchern, sind notorische Raucher nicht nur für starke Zunahmen risikogefährdet, sondern auch meistens dicker. Und tatsächlich geht man noch mehr auf, wenn man mit dem Rauchen aufhört - ENTWARNUNG: Regelmäßiges Laufen (oder Sport im Allgemeinen) bringt den kaputten Stoffwechsel wieder in Schwung, und danach ist man allemal glücklicher als mit dem "blauen Dunst" ;)!

 

Also wenn das nicht vielversprechend klingt! Lasst Euch desweiteren nicht von irgendwelchen "Tascheninhalten" auf dubiosen ProAna-Seiten irritieren. Zigaretten sind NICHT Cool, und sie heizen auch NICHT den Stoffwechsel an, wie oft behauptet wird.

source: effilee.de
source: effilee.de

...Glutamat kein "Geschmacksverstärker" im eigentlichen Sinne ist?

 

Glutamat ist sogar in natürlicher Form in Tomaten, Käse und Fleisch enthalten. Es ruft im menschlichen Gehirn die Geschmacksrichtung "umami" hervor, was auf deutsch gesagt deftig und herzhaft entspricht. Außerdem ist es Bestandteil von Eiweißen und wie wir wissen, sind Eiweiße die beste Alternative effektiv abzunehmen! - Ähm, falsch.

 

An experimenteller Fütterung mit Ratten wurde festgestellt, dass Glutamat (auch erkennbar an E620 oder E625) die Hirnregion im Hypothalamus zerstört. Folge: Sie fraßen mehr und wurden dick. Der Vergleich am Menschen sieht eher so aus: Der natürliche Glutamatspiegel im Gehirn wird aus dem Gleichgewicht gebracht und man hat permanent Hunger bzw. Appetit.

 

Was tun? Ganz klar: Eiweißkonsum einschränken, sofern es nicht notwendig ist mehr als nötig einzunehmen und öfter mal selbst kochen und den Asiaten an der Ecke so selten wie möglich besuchen! So entgeht man ungesunden Zusätzen und hat viel mehr Freude am Leben ;)! Eiweiß ist auf Dauer ja auch langweilig (und schädlich!) - Wer möchte schon in einen Teufelskreis aus Diäten und Fresssucht geraten?

(Quelle: swr.de)

source: fotosearch.de
source: fotosearch.de

...Eigelb zu Unrecht als "Dickmacher" verschrien wird?

 

Wer sein Omelette aus reinem Eiweiß herstellt, dem sei gesagt: Du hast an der falschen Stelle gespart! Mit knapp 90kcal pro Ei, darf ruhig das gesamte Ei gegessen werden und davon nimmt man definitiv NICHT zu! Das Eiweiß mag kaum Kalorien enthalten, sättigt dafür aber rein garnicht und enthält kaum Vitalstoffe. Im Kern steckt dabei so viel mehr! Essenzielle Aminosäuren, Vitamine und Spurenelemente, die für den gesamten Körper wichtig sind. Wer einige Male pro Woche ein Ei verzehrt, dem ist eine schöne glänzende Mähne und gute Blutwerte garantiert. Dann kann man auch ruhig den Light-Joghurt mit Erdbeergeschmack weglassen, der außer künstlichen Zusatzstoffen, nur wenig Gesundes enthält ;).

source: www2.koppigen.ch
source: www2.koppigen.ch

...knackiges Obst und Gemüse Cellulite schwinden lässt?

 

Ja, Tatsache!

Die darin enthaltenen Antioxidantien und Säuren entschlacken den Körper, vermindern die Vermehrung unnötiger Fettzellen, verbessern das Hautbild und straffen es.

Also: Alles was gesund, knackig und saftig ist führt zu einem "Apfelpo"! ^.°

source: lifestyle.de.msn.com
source: lifestyle.de.msn.com

...Kaugummikauen und Süßstoffe den Appetit anregen?

 

Dem Körper wird vorgegaukelt zu essen (Kaumotorik, Süße ohne Kalorien und Speichelfluss ohne direkte Nahrung zu sich zu nehmen) wodurch die Insulinproduktion angeregt wird. Man bekommt schneller Hunger und neigt dazu viel schneller Heißhungerattacken zu unterliegen.

Da ich in einer Bar arbeite, kann ich Euch eine Auffälligkeit verraten: Diet Coke wird tendenziell von übergewichtigen bestellt. 

Ganz zu Schweigen von gesundheitlich fragwürdigen Bestandteilen wie Aspartam! Es wird immer häufiger von körperlichen Schädigungen, wie Krebs, Demenz, Nervenschädigungen, erhöhtes Risiko an MS zu erkranken etc., gesprochen.

 

Einfach mal weniger Kaugummi kauen und beim Süßen auf Honig oder Agavendicksaft zurückgreifen ;)!